Menu Open
Capitol Hannover
 
Versengold, Russkaja und Macpiet
20. Oktober 2021
Capitol Hannover
Abgesagt

Metal1, Sonic Seducer, Schall, Start und Piranha präsentieren: 

VERSENGOLD, RUSSKAJA UND MACPIET

FOLKNÄCHTE 2020

Folk mit sprudelnder Spielfreude, hohem Tempo und lyrischer Finesse.

Mittwoch, 20. Oktober 2021 | Capitol Hannover
Einlass: 18:30 | Beginn: 19:15 Uhr
Event zum Kalender hinzufügen
Drucken

Wichtiger Hinweis: Das Konzert von Versengold, Russkaja und Macpiet am 20.10.2021 (vorher 11.11.2020) im Capitol Hannover musste auf leider ersatzlos abgesagt werden. Bereits gekaufte Tickets können an den jeweiligen Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden.

Hier das offizielle Statement:

Liebe Leute,

wir haben jetzt seit mittlerweile 1,5 Jahren einen Ausnahmezustand, der uns immer wieder alles abverlangt, um Konzerte, Proben, Touren und eine Albumproduktion zu organisieren.

Wir haben gestreamt, waren auf Online-Festivals, Strandkorb- und Autokinoshows, beim Hock-Rock MPS und vor 600 Menschen in der Barclaycard-Arena.

Immer wieder hatten wir dabei tolle Erlebnisse mit Euch, die uns Hoffnung gemacht haben. Wir haben mit ziemlicher Überwältigung gesehen, dass Ihr unter widrigsten Umständen bereit seid, auf Konzerte zu gehen, dass Ihr Eure Tickets über Jahre (!) behalten habt, und dass Ihr trotz allem vor der Bühne immer wieder dermaßen Party macht, das man fast vergessen konnte, wie schlimm die Gesamtsituation gerade für Kulturschaffende, Clubs, Veranstalter, Agenturen und Techniker ist. Dafür sind wir Euch unendlich dankbar!

Leider sind wir, was unsere geplante „Folknächte“ Tour im Herbst betrifft, nun mit unserem Latein am Ende.

Wir haben viel und lange überlegt, wie man die Tour retten könnte, welche Konzepte denkbar wären, und was die Vorgaben der jeweiligen Behörden ermöglichen könnten. Jetzt müssen wir uns eingestehen, dass es keine Möglichkeit gibt, eine Tour durch diverse Bundesländer und noch mehr Landkreise mit jeweils eigenen Verordnungen, Förderprogrammen, Inzidenzen, Intensivbettenbelegung, etc. durchzuführen. In der derzeitigen Lage kann ein kurzfristig abgesagtes Konzert für Veranstalter und Clubs den Ruin bedeuten, denn viele gehen mit den Kosten so eines Konzertes in Vorleistung und bleiben im Zweifelsfall auf diesen Ausgaben sitzen. Viele der Veranstalter sind über Jahre der Zusammenarbeit für uns Partner und Freunde geworden. Die Risiken die wir ihnen mit einer Herbst Tournee aufbürden, können und wollen wir nicht verantworten.

Die nächste bittere Pille ist, dass wir die Tour leider auch nicht verschieben können. Viele von Euch haben bereits dutzende Tickets von verschobenen Konzerten an den Kühlschränken, für die Ihr Euer hart verdientes Geld ausgegeben habt. Vielleicht steckt Ihr sogar selbst in Kurzarbeit, und dreht jeden Euro zweimal um. Wir möchten es Euch nicht zumuten, zum Xten Mal Geld für Konzerte in den Jahren 2022-25 an eure Kühlschränke zu pinnen – Jahre, in denen hunderte anderer Bands ihre Nachhol-Konzerte spielen werden und somit Überschneidungen nahezu unvermeidbar werden.

Auch möchten wir in den kommenden Jahren die Touren und Konzerte spielen, die dann aktuell sind: sei es eine Tournee zum neuen Album, mögliche Events zum 20-jährigen Jubiläum oder die Nacht der Balladen im Frühjahr 2022. Die Clubs und Hallen melden für die kommenden Jahre eine extrem hohe Auslastung, weil diverse Künstler gerade umplanen müssen, und ihre Konzerte auf 2022/23 legen.

Wir sehen deshalb keine Möglichkeit, die Folknächte im Kalender der folgenden Jahre unterzubringen.

Natürlich bekommt Ihr für Eure gekauften Tickets Euer Geld zurück – wendet Euch dazu bitte an die jeweilige Verkaufsstelle, an der Ihr das Ticket erworben habt.

Wir sind Euch allen sehr dankbar, dass Ihr Karten für die Tour gekauft habt, und Euch mit uns auf die Abende im Oktober gefreut habt. Jetzt ist es für uns eine wirklich bittere Entwicklung, dass wir auf diese Abende mit Euch verzichten müssen.

Traurig,

Eure Jungs


Durch ihre Präsenz auf diversen großen Festivals, Print- und Onlinemedien und nicht zuletzt im deutschen TV haben sich Versengold über die vergangenen Jahre mit beeindruckender Kontinuität einen Namen gemacht, der mittlerweile den meisten ohne weitere Erklärung ein Begriff sein sollte. Mit ihrem Album „Nordlicht“ (2019) erreichte die sechsköpfige Band Platz 4 der deutschen Albumcharts und hielt sich weitere elf Wochen in den Top 100 der deutschen Albumverkäufe. Die Single „Thekenmädchen“ stand nach einem halben Jahr bei vier Millionen Klicks auf YouTube und erfreut sich über sämtliche Genregrenzen hinaus enormer Beliebtheit. Der Erfolg von „Nordlicht“ spiegelt die Vielseitigkeit der Gruppe wider, deren große Stärke es ist, mit ihrer positiv-bodenständigen Art und einem leichten Augenzwinkern Fans verschiedenster Genres charmant für sich zu gewinnen. Ob Wacken oder Fernsehgarten, M’era Luna oder Silbereisen, Deichbrand oder Morgenmagazin – Versengold überzeugen mit sprudelnder Spielfreude, hohem Tempo und einer lyrischen Finesse, die dem Bandnamen alle Ehre macht.

Entsprechend war die Livetournee zum Album im Herbst 2019 ein weiterer Meilenstein des Erfolgs der sechs Bremer – 20.000 Zuschauer von Ostfriesland bis Wien feierten frenetisch in ausverkauften Hallen. Die für Frühjahr 2020 angekündigten „Nächte der Balladen“ sind ebenfalls bereits Monate im Voraus ausverkauft – ein weiterer Beleg für die außerordentlichen Live-Qualitäten der unkonventionellen Besetzung um Sänger Malte Hoyer.

Diesen Erfolg nehmen Versengold zum Anlass, um auch im Winter 2020 noch einmal mit einem besonderen Konzept auf große Folknächte-Tour zu gehen: Gemeinsam mit den Turbo-Ska-Rockern von Russkaja, die bereits bei diversen TV Shows und auf dem Wacken Open Air ihre überragende Bühnenpräsenz unter Beweis stellen konnten, geht es an zwölf Terminen im November und Dezember in ausgewählte Clubs in der gesamten Bundesrepublik. Eröffnet werden die Abende vom Folk-Solisten MacPiet, der mit seiner jahrelangen Erfahrung als Singer-Songwriter gleich zu Beginn in die passende Stimmung versetzt. Die Kombination verspricht energiegeladene, intensive Abende – gespickt mit russischem Charme, erdiger Folk-Akustik und dem unverwechselbar treibenden Rhythmus von Versengold.

Fotocredit: Martin Huch
Veranstalter:
  • Living Concerts